keyvisual

Beschreibung

Legionellen im Trinkwasser sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Der Gesetzgeber hat darauf mit einer Verschärfung der Trinkwasserverordnung reagiert. Seit Ende 2011 sind jetzt auch gewerbliche Vermieter dazu verpflichtet, in ihren Mietobjekten die Trinkwasser-Installation von Großanlagen  auf Legionellen untersuchen zu lassen.

 

Über die aktuellen Normen zur Trinkwasserhygiene in Deutschland und über Maßnahmen, die dazu beitragen, dass Sie die gesetzlichen Vorgaben einhalten, informiert Sie Dr.-Ing. Carsten Gollnisch – unabhängig und neutral am Beispiel Legionellen. Sie bekommen einen Überblick über die unterschiedlichen Arten von Trinkwasser-Installationen und die jeweils zu beachtenden Vorschriften. Dabei erfahren Sie, wo Probleme existieren, welche Risiken entstehen und mit welchen Haftungsansprüchen Sie als Planer oder Bauträger bei Verstößen (aus Sicht des Ingenieurs) konfrontiert werden können. Halten Sie alle Leitungen blitzblank – werden Sie in Sachen Trinkwasser zum unnachgiebigen „Saubermann“!

 

Inhalte

I.   Vorgaben des Gesetzgebers:

a.  Infektionsschutzgesetz

b.  Trinkwasserverordnung

c.  Empfehlungen des Umwelt Bundesamts nach Anhörung der Trinkwasserkommission

d.  Unterschiedliche Anforderungen: Wohnungsbau, Pflege, Krankenhaus, Hotel

 

II.  Korrekte Festlegung von Probenentnahmestellen, Probeentnahme und Befundermittlung für den Parameter Legionellen

a.  Wer ist befugt?

b.  Wo gibt es häufig Abweichungen in der Praxis?

 

III. Gefährdungsanalyse nach §16(7)Trinkwasserverordnung

a.  Wer ist befugt?

b.  Häufige Abweichungen in der Praxis?

c.  Desinfektionsverfahren: Vor- und Nachteile, Alternative: Spülung

d.  Schutz vor Erwärmung des Kaltwassers

 

IV. Mängelbeseitigung

a. häufige Mängel

b.  Frischwasserstationen

c.  Betrachtung von unterschiedlichen Anforderungen und Materialien nach KTWAd.  Schutz vor Verbrühungen für Senioren und Kinder

Leistungen

• Verpflegung, Seminarunterlagen

• kostenfreie Teilnahme

Zielgruppe und Anerkennung

Architekten, Fachplaner, Projekthandwerker, Mitarbeiter von Bauträgern und Wohnungsbaugesellschaften.

Die Seminare sind anerkannte Veranstaltungen der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, der Brandenburgischen Architektenkammer sowie der Architektenkammer Baden-Württemberg und Sie erhalten Fortbildungspunkte für die Teilnahme. 

 

Referent

Dr.-Ing. Carsten Gollnisch ist gelernter Anlagenmonteur in der chemischen Großindustrie. Nach dem Studium der Allgemeinen Verfahrenstechnik promovierte er mit einer Doktorarbeit zur „Trennung von Aminosäuren mittels Elektrodialyse“.


Seit 1992 bekleidete Dr. Gollnisch Positionen in einem Unternehmen der Wasseraufbereitung, einem Forschungsinstitut und einem Sachverständigen-unternehmen. Sein Fachwissen vertiefte er durch die Mitarbeit an Technischen Regelwerken sowie als Organisator verschiedener Hygiene-fachgespräche. Seit 2004 ist Dr. Gollnisch Leiter der Hygieneinspektionsstelle für Trinkwassersysteme (AHT) (akkreditierte Inspektionsstellenach DIN EN ISO/IEC 17020).

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.